Herstellung von Schäppeln

Durch die länger Auseinandersetzung mit den Schäppeln der Schweizer Tracht und dem Austausch und der Zusammenarbeit mit Museen und Sammlungen, der Schweizerischen Trachtenvereinigung und vielen Helfern im In- und Ausland in den Bereichen Volkskultur, Handwerk und Materialien freut es mich, sie zu Fragen und Anfertigungen zu den meisten Schweizer Schäppeln beraten zu  können. 

 

Da viele der Materialien sich in den letzten Jahrzehnten oder Jahrhunderten verändert haben, liegt es mir am Herzen, zuerst eine möglichst genaue Rekonstruktion mit alten Techniken herzustellen. So verstehe ich den Aufbau, die Symbolik und Materialbeschaffenheit besser. 

Dazu nehme ich vom Original die genauen Masse ab, mache einen Materialbeschrieb, zähle alle Einzelteile aus und fotografiere und skizziere sie im Detail.

Die Materialien wähle ich sorgfältig aus und falls sie nicht mehr hergestellt werden, versuche ich sie selbst herzustellen, antiquarisch aufzustöbern oder einen passenden Ersatz dafür zu finden. Je nach Wunsch und Bedarf verwende ich von profanen Materialien bis zu wertvollen Perlen, vergoldeten Drähten und Pailletten. 

 

 

Bei der Herstellung kann ich unter Berücksichtigung von regionalen Typen und Symbolik auf ihre Wünsche eingehen. Zum Beispiel kann ich ihren Trachtenstoff für Blumen und Futter verwenden, oder Formen und Elemente aus den Details ihrer Tracht einfliessen lassen. So lässt sich trotz Einhalten der Regeln ein sehr individuelles Schmuckstück anfertigen.

 

Natürlich bin ich auch später noch für sie da, sollten Reparaturen oder Verschleisserscheinungen auftreten. Ebenso, wenn sie im Besitz eines alten Schäppels sind und ihn gerne wieder auf Vordermann bringen möchten. 

 

Gerne berate ich auch Trachtenvereine zum Thema Schäppel. Wie und wann wird er getragen, wie könnte er aussehen, neue oder alte,... Kontakt 

Ich freue mich über jeden Austausch zum Thema. Da ich gerade an einer Dokumentation über das Thema schreibe, freue ich mich insbesondere über die Kontaktaufnahme von BesitzerInnen alter Schäppeln, welche mir diese zeigen möchten, damit ich einen noch klareren Überblick über die verschiedenen regionalen Eigenheiten, Materialien und Verarbeitungen erhalten kann. 

 

 

Bei Fragen zum Thema nehmen sie bitte mit mir Kontakt auf. 

 

Auf www.schnittgruen.ch finden sie weitere Informationen rund um die Schäppel.